Mensch: Erfolgsfaktor gegen Cyberkriminalität

SoSafe aus Köln schult Mitarbeiter gegen Angriffe aus der Cyberwelt. Keine Firewall kann so stark sein wie die menschliche. Und keine so schwach.
Dr. Niklas Hellemann
Der Faktor Mensch spielt bei der IT-Sicherheit aktuell die größte Rolle. Und deshalb haben ein Psychologe, ein Software-Entwickler und ein Betriebswirt gemeinsam SoSafe gegründet. Ein Anbieter einer Trainingsplattform, spezialisiert auf das Thema IT-Sicherheit. Und auf die Komponente Mensch.

„Wo ist der Schmerz am größten?“ Diese Frage stellten sich der Psychologe (Dr. Niklas Hellemann), der Software-Entwickler (Felix Schürholz) und der Betriebswirt (Lukas Schaefer) bei ihrem ersten Treffen in Köln. Drei Kreative, voller Ideen und Visionen, an einen Tisch gebracht. Ziel: Wir wollen gemeinsam etwas bewegen! Es sollte in die Richtung Prävention und Education Technology gehen. Vielleicht „Gesundheit im Unternehmen?“ Ein wichtiges Feld, aber von vielen als nicht so wichtig angesehen. „Wo ist der Schmerz am größten?“, fragten sich die drei. Und kamen schnell zu einer Antwort: Cyber Security!

„Der Mensch ist Dreh- und Angelpunkt“, sagt Niklas Hellemann, „und dass obwohl der Bereich der IT-Sicherheit ja eigentlich recht technisch erscheint. Aber täglich landen unzählige Phishing-Mails auf dienstlichen Rechnern. Dieses Problem kennt jeder Unternehmer. Und wenn man dann noch weiß, dass neun von zehn schmerzhafte Erfahrungen mit Cyberkriminellen beim Faktor Mensch starten, dann ist man schnell für das Thema sensibilisiert.“

Also gründeten die drei Kreativköpfe im Jahr 2018 das Unternehmen SoSafe mit heute rund 90 Mitarbeitenden. „Aus Köln in die Welt – für Ihre Sicherheit“, so die Vision. „21 Prozent aller deutschen Unternehmen wurden alleine im letzten Jahr mehrfach erfolgreich von einem Verschlüsselungs-Trojaner angegriffen“, sagt Hellemann. „Da wurde von Seiten der Cyberkriminellen unglaubliches Geld verdient. Und die Unternehmer sagen zurecht: Wir müssen was tun! So geht es nicht weiter!“
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Grundlage für jeden Schutz vor Cyberkriminialität, das unterstreicht auch Niklas Hellemann, ist eine technische Absicherung auf dem neuesten Stand der Technik. „Dennoch wird selbst dann immer etwas durchkommen und in die Hände von Usern kommen, die am anderen Ende der Leitung an einem Endgerät ihrer Arbeit nachgehen.“ Und die werden dann geködert – zum Beispiel mit vermeintlichen Gutscheinen für Amazon oder mit gestellten Hilfegesuchen. „Sind diese Ansprachen gut gemacht, klicken rund 80 Prozent der User auf den Link in der Mail.“ Und schon ist der Trojaner im Unternehmen.

„Was sollen wir dagegen tun?“, fragen viele Unternehmer zurecht. Bei SoSafe geben sie die Antwort darauf. „Mit unserem Awareness-Building (Bewusstsein schaffen) machen wir die Mitarbeitenden fit im Umgang mit Cyber-Gefahren und IT-Sicherheitsrisiken“, sagt Hellemann. „Unser E-Learning umfasst je nach Paket bis zu 20 kurzweilige Module sowie diverse Awarness-Videos und ist praxisnah und interaktiv gestaltet. Jedes Modul beinhaltet konkrete Handlungsempfehlungen und endet mit einem abschließenden Quiz.“

Ein weiterer Weg, die Mitarbeitenden zu sensibilisieren, sind simulierte Phising-Mails von SoSafe. Klickt der Nutzer auf einen Link in diesen Mails, gelangt er auf eine Lernseite mit individuellen Hinweisen. Dies geschieht anonym und über das gesamte Jahr verteilt, sodass die User kontinuierlich geschult werden. Weitere Möglichkeiten sind Gamification-Funktionalitäten, die spielerisch die Motivation der Nutzer fördern, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Das E-Learning kann für jedes Unternehmen automatisch individualisiert werden. Und mit dem sogenannten Phishing-Meldebutton können Mitarbeitende verdächtige Mails direkt zur Prüfung an die richtige Stelle weiterleiten.

„Dort, wo wir mit SoSafe auf diese Weise die Mitarbeitenden schulen, konnten wir die Klickraten in solchen Phishing-Mails schon direkt zum Start um bis zu zwei Drittel absenken. Und je länger ein Unternehmen unsere Software nutzt, umso höher sind die Erfolgsraten. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie, in der die Angriffe um mehr als 600 Prozent zugenommen haben, ist das für Unternehmen der einzig gangbare Weg, um den Faktor Mensch zu schulen und ihn zu sensibilisieren. Was wir tun ist richtig. Und es ist wichtig!“

Weitere Infos: www.sosafe.de
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Meistgelesen

Anzeige

WEITERE BEITRÄGE

Menschen helfen und wirtschaftlich handeln

10 Kinder, 3 Katzen, 2 Hunde, Hasen und Bürgermeister

„Wir haben eine Matratze entwickelt, mit 240 Millionen Optionen.“

Hack AG macht Mobilität schmackhaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.