Photovoltaik für Gewerbe, Handel, Industrie und Logistik: Sonne tanken und bares Geld sparen

Wi  SOLAR hilft den Unternehmen deshalb dabei, selbst Energie zu produzieren. Dabei werden gleichzeitig Kosten gespart, die Rendite gesteigert und die besagte Unabhängigkeit gewährleistet.
Die Wetterextreme häufen sich. Jahr für Jahr werden zunehmend Hitzerekorde verzeichnet. Zudem werden große Flächen an wichtigen Regenwäldern abgeholzt, was den CO2-Anstieg beschleunigt und die Erde noch schneller erwärmen lässt. Die Folgen sind rasant schmelzende Gletscher und Pole und ein sich veränderndes globales Klima, mit unabsehbaren Folgen sowie Risiken für die Menschheit. Allen ist bewusst, dass der Trend gestoppt werden muss. Der klimaschädliche Ausstoß von Treibhausgasen muss so schnell wie möglich verringert werden, damit der Klimawandel aufgehalten oder zumindest drastisch abgeschwächt werden kann. In Deutschland wurde deshalb das „EEG“ (Gesetz für den Ausbau erneuerbarer Energien) verabschiedet, welches die bevorzugte Nutzung und Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen regelt – wie die Sonnenenergie. Diese unerschöpfliche Quelle sinnvoll und nachhaltig zu nutzen, hat sich die Firma Wi  SOLAR zum Auftrag gemacht. Seit mehr als 13 Jahren stellt der Photovoltaik-Komplett-Ausrüster aus Kaisersesch/Eifel mit maßgeschneiderten Solarstromlösungen die Energiewelt auf den Kopf. Dabei konzentriert sich Wi  SOLAR nicht auf abstrakte Konzepte, sondern liefert vielmehr marktreife Lösungen für Gewerbe, Handel, Industrie und Logistik.

Den Spagat zwischen Nachhaltigkeit und gewerblichem Ertrag gelingt dem PV-Anbieter um die beiden Geschäftsführer Andre Steffens und Sven Endris mit ihrem 45-köpfigen Team aus Solar-Spezialisten dabei perfekt. Mit ihrer Expertise in der Solar- wirtschaft und umfassendem technischen wie betriebswirtschaftlichen Know-how sorgt Wi  SOLAR dafür, dass sich Investitionen in die Eigenstromversorgung kurz- und langfristig rentieren. Insbesondere bei Firmen mit hohem Energie- bedarf stellt gerade die Unabhängigkeit vom Energieversorger und stetig steigender Strompreise einen immensen Wirtschaftlichkeitsfaktor dar.
„Tag für Tag geht sie für uns auf, spendet Licht, Wärme und sorgt bei Pflanzen für Leben und Wachstum. Ohne die Sonne gäbe es kein Leben auf unserer Erde. Wussten Sie aber auch schon, dass die Sonne in nur 30 Minuten mehr Energie liefert, als die gesamte Menschheit in einem Jahr benötigt?“

Andre Steffens, Geschäftsführer
Wi  SOLAR hilft den Unternehmen deshalb dabei, selbst Energie zu produzieren. Dabei werden gleichzeitig Kosten gespart, die Rendite gesteigert und die besagte Unabhängigkeit gewährleistet. Angefangen mit einer qualifizierten Fachberatung, begleitet Wi SOLAR ihre Interessenten und Kunden in allen relevanten Bereichen rund um das Thema Photovoltaik. Neben detaillierten Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, der professionellen Konzeption und Realisierung von Energiekonzepten sowie Service- und Wartungsdienstleistungen, zählenmit Wi Invest auch Möglichkeiten der Verpachtung von PV-Anlagen und Finanzierungsangebote zu den Bausteinen eines jeden Projektes. Eine Solar- anlage aus dem Hause Wi  SOLAR ist mehr als die Summe ihrer Teile: Perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten ergeben ein optimales Photovoltaik-System – langlebig, robust und höchst effzient.

Wi SOLAR konnte bereits zahlreiche Projekte in verschiedenen Bereichen erfolgreich realisieren. So zum Beispiel bei der Bäckerei Lohner’s aus Polch. Denn insbesondere Bäckereien haben von allen Handwerksbetrieben den höchsten Energiebedarf. Vor allem deren verschiedenste Kühlprozesse, Heißwasserbedarf und Produktionsanlagen, benötigen rund um die Uhr elektrischen Strom. Da bei der Großbäckerei aus der Eifel Energieeffzienz und Ressourcenschonung großgeschrieben werden, verfügt die Gesellschaft seit 2014 über ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 mit dem Ziel, möglichst wenig Primär- energie zu verbrauchen. Um den noch verbleibenden Tages- primärenergiebedarf an elektrischem Strom möglichst ressourcenschonend zu gewinnen, wurde im Juni 2017 zusätzlich in eine Wi  SOLAR PV-Anlage investiert. Der Jahresertrag von über 238.000 kWh wird so zu 100 % direkt vor Ort für die Backwarenproduktion genutzt.

Ebenso profitiert Fahrrad Franz XXL von einem wirtschaftlichen PV-Konzept von Wi SOLAR. An den Standorten in Mülheim-Kärlich, Mainz und Griesheim konzipierten die Solarspezialisten hochwertige Anlagen. Mit einem Gesamtjahresertrag von 835.000 kWh wird so am Mülheimer Standort die Stromrechnung dauerhaft um bis zu 60 % reduziert.

Weitere Referenzen:
www.wi-solar.de/referenzen
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Meistgelesen

Anzeige

WEITERE BEITRÄGE

Marktführer im Grünen: Wenn Bäume in Städten wieder atmen können

Nachhaltige Verpackungsgestaltung beginnt bei den Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Nichts mehr
verpassen?

Wählen Sie aus folgenden Bereichen *
Magazin News Jobs News Mittelrheinland News  

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden. *
Hinweis: Die Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.


Wählen Sie aus folgenden Bereichen *
Magazin News Jobs News Mittelrheinland News  

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden. *
Hinweis: Die Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.