Umsatz steigern durch clevere Analyse der Kommunikation

„Wer mit Kunden im Kontakt steht, der erzeugt Daten“, sagt Jacobsen.
„Egal, ob es sich um ein Telefonat handelt, eine E-Mail, einen Kauf oder zum Beispiel einen Vertrag. Die Daten zeichnen ein Bild zum Nutzungsverhalten der Konsumenten und können mathematisch-statistisch ausgewertet werden. Wir helfen unseren Klienten mit diesen Informationen, ihre Kunden besser zu verstehen. Und wir leiten daraus Marketing-Maßnahmen ab, damit unsere Kunden weitere Produkte oder Dienstleistungen zu vertretbaren Kosten effizient verkaufen können.“

Kommunikation mit dem Kunden wird analysiert

Der Weg dorthin führt jedoch nicht mehr wie vor vielen Jahren noch klassisch über Tageszeitung und TV, zumal die Streuung viel zu groß wäre. Marancon analysiert viel genauer und ermöglicht so im Ergebnis eine individuelle Kundenansprache. „Wir ziehen Informationen aus jeglicher Kommunikation mit dem Kunden: Telefon, E-Mail, Kaufverhalten beim Online-Shopping, Nutzung von Kundenkarten. All diese Informationen führen unsere Analyse-Systeme zusammen und bereiten sie auf“, sagt Jacobsen.
Portrait_Meinert_050809_1

Meinert Jacobsen

Studierter Diplom-Statistiker, war lange in der Marktforschung aktiv, leitete unter anderem das CRM einer Direktbank, machte sich vor 13 Jahren selbstständig, „weil ich die Diskrepanz gesehen habe zwischen Daten- und Analytik-Know-How und der Umsetzung auf der anderen Seite“, läuft gerne Marathon, fährt auch gerne sportlich Rad.

Weitere Infos: www.marancon.de

Der Kunde kann so anschließend ganz gezielt kontaktiert werden – zum Beispiel via Mailing, Newsletter, persönlichem Anruf oder Außendienstbesuch. „Eine Win-Win-Situation“, unterstreicht der Marancon-Geschäftsführer.

„Wir werten ja eine bereits bestehende Kundenbeziehung aus und der Konsument erhält am Ende nur Informationen und Werbung zu Produkten, die für ihn wirklich relevant sind. So profitieren Unternehmen und Kunde gleichermaßen.“

Dass Mailings und Newsletter auch nerven können, ist Jacobsen durchaus bewusst. Schließlich werden Konsumenten mit derartigen Werbemaßnahmen zumeist überhäuft. „Aber auch das messen wir und halten es fest. Die Frequenz solcher Maßnahmen wie Mailings und Newsletter darf nicht zu hoch sein, ansonsten melden sich die Empfänger ab. Wir betrachten für unsere Klienten natürlich auch die Kontaktfrequenz und das Abmeldeverhalten als Zielgröße und empfehlen eine adäquate Dosierung.

Modernes Marketing – der Markt wächst stetig

Bei Marancon betreuen mittlerweile 13 Mitarbeiter Kunden mit einem Umsatzvolumen zwischen 3 und 250 Millionen Euro. Händler, Verlage und Versorger gehören zum klassischen Klienten-Stamm. Aber auch Reiseunternehmen wie „Berge & Meer“ aus dem Westerwald. „Dort wird sehr viel mit dem Kunden kommuniziert. Und wir können anhand des bisherigen Verhaltens eines Kunden dann ableiten, was er als nächstes kaufen und nutzen würde, bzw. welche Reise er wann buchen wird“, sagt Jacobsen. Die „Wissenschaft“ des modernen Marketings ist gefragt, der Markt wächst stetig. „Die Digitalisierung erzeugt Unmengen an Daten, die helfen können den Kunden immer besser zu verstehen“, unterstreicht der Diplom-Statistiker. „Um dieses Wissen zu nutzen braucht es unter anderem den individuellen Dialog. Diesen gestalten wir für unsere Klienten und helfen ihnen damit, den richtigen Kunden zur richtigen Zeit mit dem richtigen Angebot zu versorgen.“
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Meistgelesen

Anzeige

WEITERE BEITRÄGE

Netzwerken – Börse für starke Impulse

Die richtige Verhandlungstechnik macht den Unterschied

Jetzt durchstarten: anders, besser, schneller zu mehr Unternehmenserfolg

Der Weg zu Deutschlands beliebtester Hochschule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.