Eine Region voller Potenziale

Heimat vieler starker Unternehmer – Mittelständler, Hidden Champions, Global Players. Eine Region aber auch voller Visionen und Ideen. Und mit einem Namen, der all die Kräfte bündelt: #Region56+. Für Außenstehende im Moment vielleicht „nur“ ein Marketingkonstrukt. In Wirklichkeit aber schon heute viel mehr, wenn man ganz genau hinschaut.
Sie trafen sich regelmäßig zu unterschiedlichen Anlässen. Und immer wieder stellten sie sich die gleiche Frage: Wie können wir die Stärken unserer Region und die heimische Wirtschaftskraft besser nach außen und innen vermarkten? Wie schaffen wir es, für Außenstehende interessant zu werden? Und wie kann es gelingen, dass die Menschen aus der Region erkennen: Ich muss nicht nach Berlin, Hamburg oder München gehen, um beruflich erfolgreich zu sein? Die Antwort gaben sie sich nach zwei Jahren des regen Austausches selbst: Im Jahr 2019 schufen einige große Wirtschafts-Player aus der Region die Marke #Region56+. Mit dabei sind so renommierte Unternehmen wie die Debeka, Canyon, Griesson – de Beukelaer, EWM, die CompuGroup und die Sparkasse Koblenz.
Dem Kind einen Namen geben war dabei auf den ersten Blick nicht einfach. Westerwald, Hunsrück, Eifel, Mittelrheintal – alle sollten sich wiederfinden. Der größte gemeinsame Nenner, die Postleitzahl 56, wurde zum virtuellen Dach. „Ein Kunstbegriff“, sagt Christian Schröder. „Und doch holt er sie alle ab. Das Plus weicht zudem die Grenzen ein wenig auf. So kann sich zum Beispiel auch der Nürburgring, der eine andere Postleitzahl hat, mit der Marke #Region56+ identifizieren.“ Schröder leitet gemeinsam mit Christian Kassner als Geschäftsführer die R56+ Management GmbH.

„Die #Region56+ ist eine attraktive Region zum Leben, Lernen und Arbeiten“, sagt Kassner. „Mit dieser Botschaft möchten wir vor allem drei Zielgruppen erreichen: Fachkräfte, Start-ups und junge Unternehmer sowie die Politik. Denn hier oben im Norden von Rheinland-Pfalz tummeln sich viele sehr dynamische und erfolgreiche Mittelständler, die international sehr erfolgreich agieren. Wir wollen gerne zeigen, wer wir sind und was in uns steckt. Um eine entsprechende Wirksamkeit zu erreichen, wurde am 22. Februar 2019 die R56+ Management GmbH gegründet und die Vision damit auch formell an den Start gebracht.“ Die gemeinsame Idee bekommt nun erste klare Ziele und Ansätze: „Wir haben in der Region viel zu bieten: Starke Unternehmen, viele Bildungsmöglichkeiten, hohe Lebensqualität. All dies möchten wir noch wahrnehmbarer machen, um gegenüber den Metropolregionen wie zum Beispiel Köln/Bonn oder Frankfurt/Rhein-Main gemeinsam Flagge zu zeigen“, sagt Christian Kassner. „Dafür gibt keines der Unternehmen seine Individualität auf, aber wir können gemeinsam mit einer viel stärkeren Stimme sprechen und uns Gehör verschaffen.“
Foto: Christian Schröder und Christian Kassner

Mit 75.000 Euro dotiert –
der #R56+ Award

Dafür ist es jedoch wichtig, über den „Kunstbegriff“ #Region56+ eine gemeinsame Identität zu schaffen, die über die gemeinsame Postleitzahl hinausgeht. Hier setzen die Marketingprofis an: „Zunächst einmal ist es wichtig, den Begriff #Region56+ zu verankern, ihn präsent zu machen, greifbar, aber auch verständlich. Idealerweise lesen die Menschen unseren Namen und haben sofort ein Bild, was dahintersteckt. Als eine der ersten großen Maßnahmen haben wir zudem den #R56+ Award ins Leben gerufen, der mit 75.000 Euro dotiert ist. Bei der Premiere des Awards zeichnen wir Digitalisierungs-Projekte aus, die das Leben und Arbeiten in der Region verbessern. Unternehmen, Initiativen, Vereine und Privatpersonen aus dem Postleitzahlenbereich 56 können sich hierfür bewerben.“
#Region56+, ein Anfang ist gemacht. Die vielen Gedankenspiele haben einen Namen bekommen, die Zukunftsvisionen eine gemeinsame Marke. Und auch wenn die noch ganz frisch ist, hat sie sich dennoch schon rumgesprochen: „Auch wenn wir bisher nur im unternehmerischen Umfeld aktiv unterwegs sind, registrieren wir bereits ein sehr großes Interesse“, sagen Kassner und Schröder. „Was macht ihr da? Wie wollt ihr wirken? Was sind die konkreten Ziele? Die Unternehmer und CEOs beschäftigen sich bereits mit uns. Und auch mit der Politik hat es erste Gespräche gegeben. Die Neugier ist groß.“ Jetzt gilt es, der Marke #Region56+ weiteres Leben einzuhauchen. Die Bühne ist bereitet.

Unternehmen, die Interesse haben ein Teil der #Region56+ zu werden, finden hier weiterführende Informationen:
www.region56plus.de

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Auch interessant für Sie

Anzeige

WEITERE BEITRÄGE

Wir machen, was andere nicht können

„Medienvielfalt macht es leicht, sinnvoll und effizient zu sein.“

Hilfe für Firmen in Not

Geben & Nehmen: Unternehmensnachfolge richtig gemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.